Mathematik

Wir mögen Mathematik und vermitteln gerne mathematisches Denken!

Im Mathematikunterricht erwerben unsere Schülerinnen und Schüler grundlegende intellektuelle Fähigkeiten, die über das Fach hinaus von großer Bedeutung sind: Ordnen und Systematisieren, Verallgemeinern und Abstrahieren, folgerichtiges Denken und Argumentieren oder auch Zusammenhänge prognostizieren. Sie bedienen sich dabei mathematischer Darstellungsformen um auch komplexe Fragestellungen erfolgreich zu bearbeiten.

Durch gemeinschaftliches Arbeiten an Fragestellungen und Problemen übernehmen unsere Schülerinnen und Schüler Verantwortung für den Lernprozess und stärken ihre Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit.

Mit dem Einsatz moderner Unterrichtsformen und Medien unterstützen wir den Erwerb dieser übergreifenden Bildungs- und Erziehungsziele.

Wir fördern alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich. So bieten wir in den unteren Jahrgängen einen qualifizierten Förderunterricht, um Lücken aus dem regulären Unterricht zeitig zu schließen und fehlende Lernvoraussetzungen aufzuarbeiten. Zudem ermöglichen wir durch die Teilnahme an vielfältigen Wettbewerben besonderes interessierten Schülerinnen und Schülern eine über den alltäglichen Unterricht hinausgehende attraktive und herausfordernde Beschäftigung mit mathematischen Fragestellungen.

Mathematik hat im Fächerkanon unserer Schule in allen Jahrgängen einen hohen Stellenwert. Sie wird zudem in anderen Schulfächern, insbesondere den Naturwissenschaften, als Hilfswissenschaft herangezogen. Auch über die Schule hinaus werden in vielen Studiengängen und Berufen fundierte mathematische Kompetenzen benötigt. 

Folgende Lehrerinnen und Lehrer unterrichten am Greselius-Gymnasium das Fach Mathematik:
Frau Berk, Frau Birkemeyer, Frau Brüggemann, Frau Dölle, Frau Erdmann, Herr Kreye, Herr Hesse, Frau Lübbers (Fachobfrau), Frau Mory, Herr Riemer, Herr Rohmann, Herr Schröder, Herr Schwegmann, Herr Siegner, Herr Tolksdorf und Frau Voigt