Ruderriege

Seit mittlerweile 1970 arbeiten die Ruderriege am Greselius-Gymnasium Bramsche und die Ruderabteilung des TuS Bramsche e.V. zusammen und bilden interessierte Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen 5 bis 12 (13) im Rudern aus.

Diese Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein hat also bei den Bramscher Ruderern eine lange Tradition. Sie ist nach der Gründung der Ruderriege aus der Idee entstanden, im Mehrspartenverein TuS Bramsche e.V. für die ehemaligen Schüler und andere Interessierte eine Ruderabteilung einzurichten. Die gemeinsame Teilnahme an Wettkämpfen des Schulruderns und des Vereinsruderns ist ein wesentlicher Bestandteil in der Zusammenarbeit. Daraus resultieren zahlreiche sportliche Erfolge, die den gegenseitigen Nutzen der Zusammenarbeit bestätigen. Unser 1987 gebautes Bootshaus liegt am Mittellandkanal bei Kilometer 33. Für das Training und die Ausfahrten steht ein Bootspark mit mittlerweile 40 Klein- und Großbooten zur Verfügung. Die Anschaffung der Boote ist durch den Fördererverein des Greselius-Gymnasiums oder durch private Spenden ermöglicht worden. Seit 2005 unterstützt auch die neugegründete Vereinigung ehemaliger Ruderer Bramsche e.V. (VER) als Ehemaligen- und Fördererverein den Rudersport in Bramsche.

Rudertraining auf dem Wasser und an Land

Neben den wöchentlichen Ausfahrten auf dem Kanal werden in den kühleren Monaten verschiedene Kraft- und Ausdauer-Zirkel sowie Ballspiele (Fußball, Basketball, u.a.) in der Sporthalle des Gymnasiums durchgeführt (ca. Mitte Oktober bis März). Außerdem kann am Bootshaus auf Ruderergometern trainiert werden. Unsere aktiven Trainingsruderer nehmen an regionalen und überregionalen Schülerregatten z. B. in Osnabrück, Kassel und Hannover teil. Der Landesentscheid bzw. das Bundesfinale des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" bilden die Höhepunkte der Rudersaison. Beim Training und Start in Vierermannschaften steht aber das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund. Besonders ambitionierte Ruderer starten zusätzlich auch auf DRV-Regatten und den deutschen Jugendmeisterschaften bzw. dem Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen. Die Ausbildung der neuen Ruderanfänger übernehmen viele ältere Schüler. Sie geben ihr Können an die jüngeren weiter oder engagieren sich über die Vorstände verantwortungsbewusst für die Mitglieder der Ruderriege oder der Ruderabteilung. Im Mai findet jährlich unsere eigene Regatta im Bramscher Hafen statt. Schüler, Eltern, Ehemalige und Vereinsmitglieder organisieren gemeinsam diese tradionelle Veranstaltung. Über das ganze Jahr verteilt bieten weitere Veranstaltungen am Bootshaus Raum für das gesellige Zusammensein. Besonders erlebnisreich sind auch die jährlich selbst organisierten, mehrtägigen Ruder-Wanderfahrten mit jeweils 10-40 Teilnehmern, bei denen auf verschiedenen Binnengewässern in Deutschland gerudert wird und bei denen man nebenbei z.B. beim Kochen und Zelten viel Spaß haben kann!