Auf Sternfahrt

Buongiorno! Am Samstag haben sich die Toskana-Fahrer des Bramscher Greselius-Gymnasiums für Ausflüge zu verschiedenen Zielen zum ersten Mal getrennt. Yvonne Sommer von den Bramscher Nachrichten begleitet die Schulfahrt.

Schon während der Planung der Toskana-Fahrt konnten die Schülerinnen und Schüler zwischen verschiedenen Modulen wählen. Für die einen ging es nach San Gimignano, die Stadt der Türme, andere sahen sich das kleine Städtchen Lucca an. Ich habe die größte Gruppe begleitet, die sich für Volterra entschieden hatte, der so genannten "Italienischen Perle". 

Eine der Hauptattraktionen, zumindest für Jugendliche, der Palazzo Priori, genauer der Marktplatz davor, war zum Bedauern aller durch einen Wochenmarkt belegt. Hier wurde vor einigen Jahren ein Teil des Vampir-Klassikers "New Moon - Biss zur Mittagsstunde" aus der „Twilight“-Reihe verfilmt.

Auf eigene Faust erkundeten die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge die malerische Stadt mit ihren vielen engen Gassen. Hier luden einige Bars und Lokale, Souveniershops und Gelaterias zum Einkaufen und Verweilen ein. Nach einer typischen italienischen Stärkung wurden die historischen Gebäude Volterras besichtigt, zum Beispiel der Palazzo Viti, eine der schönsten privaten Wohnanlagen Italiens.

Später fuhren die gesamten Gruppen in einer Sternfahrt zum Strand nach Forte dei Marmi/Lucca. Hier konnten sich die Jungs und Mädchen richtig austoben, in den Wellen springen, Radschlagen oder Fußball spielen.

Die Rückfahrt zum Campingplatz verlief genauso stimmungsvoll wie bereits die Hinfahrt nach Volterra. Lauthals sangen die verschieden Jahrgänge gemeinsam Lieder aus ihrem umfangreichen Repertoire.

Am Platz angekommen gab es direkt Abendessen: Backschinken, Kartoffeln und Salat. Ziemlich schnell war das Buffet leergefegt. Aber zum Glück gab es um 21 Uhr bereits das Nachtmahl. Va bene! Alles gut!

(Yvonne Sommer)

Galerie
Autor:
Greselius-Gymn…
Veröffentlicht: