porno seyret pornolar sikis porno sex geschichten
Drucken

Sportwissenschaftler zu Gast im Abiturkurs Sport

EF Sportkurs

Die Abiturkurse Sport des GGB in direktem Kontakt mit dem Sportwissenschaftler Prof. Dr. Elk Franke (rechts im Bild)

„Ist Gesundheit ein Maßstab für Sport? Warum ist Sport nicht nur reine Show?“ Solche und viele weitere Fragen erörterten die Abiturkurse Sport der Jahrgänge 11 und 12 des Greselius-Gymnasiums an zwei Seminarterminen vor den Herbstferien. Der Fragesteller war in diesem Fall kein geringerer als Prof. Dr. Elk Franke, unter anderem langjähriger Inhaber einer Professur für Sportphilosophie und Sportpädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Der Kontakt zu dem aus vielen Publikationen und Zeitungsinterviews bekannten Sportwissenschaftler konnte über den Fachobmann Sport des Greselius-Gymnasiums, Dr. Mathias Müller, hergestellt werden, der zusammen mit dem Kurslehrer Christian von der Heide diese Veranstaltungen im Rahmen der Sporttheorie begleitete.

Thematisch bot der große Themenkomplex ‚Doping‘ mit all seinen gesellschaftlichen Aspekten ein vielschichtiges Feld für weniger bekannte Hintergrundinformationen, tiefsinnige Fragen und manchmal unerwartete Zusammenhänge, die zugleich auch das eigentliche Wesen des Sports umfassten. „Was macht die Sonderwelt des Sports aus?“ war z.B. eine dieser Fragen, die für die Schülerinnen und Schüler im Gespräch mit Prof. Dr. Franke immer mehr an Kontur gewann.

Letztlich war dieser direkte Kontakt zu einem erfahrenen Sportwissenschaftler für die Schülerinnen und Schüler, aber auch für die beteiligten Lehrkräfte, ein enormer Gewinn, der allen intensiv verdeutlichte:

Der Sport mit seinen verschiedenen Sinndimensionen ist immer auch ein Spiegel der Gesellschaft!

Christian von der Heide